Öffnungszeiten
Rezepte
Gästebuch
Impressum
Anfahrt
     
 


1. Was unterscheidet den stationären Weinhandel vom Onlinehandel?

2. Traditioneller stationärer Weinhandel - ein Auslaufmodell?

3. "Geiz ist geil!" vs. "Genuss ist geil!"  The winner is .....


Liebe Kollegen,

mein neues Projekt dient der Förderung und Stärkung des stationären Weinhandels (SHW) in Deutschland.

Es ist kein Projekt "gegen" jemanden, sondern ein Projekt für "uns" und letztendlich für die Verbraucher!

Wir stehen als Weinhandlungen vor Ort, selten in direkter Konkurrenz zueinander, somit brauchen wir keine Berührungsängste zu haben.

Es wird Zeit, dass wir unserer Stellung in der Genusswelt wieder bewusst und gerecht werden.

Nur wenn Sie:

.... hauptberuflich,

.... eine Weinhandlung, also stationäres Geschäft betreiben,

.... min. 4 Tage in der Woche geöffnet haben (möglichst ganztägig*)  
     (Samstag kürzer)

sind Sie als Teilnehmer zugelassen! 

*Mittagspause gilt als vorgabenkonform. 

Melden Sie sich bei mir, wenn Sie Interesse haben und dabei sein möchten:
projekt-shw@t-online.de

Viele Grüße und gute Geschäfte

Rolf Cordes